Kreuzweg 2021

Dritte StationJesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur dritten Station des Kreuzweges.

Bei dem heute verwendeten Orgelstück handelt es sich um die Komposition »Via Crucis« op. 168, Nr. 3 »Jésus tombe pour la première fois«, c-moll, Lento von Jean-Marie Plum.

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:


an der Orgel: Fabian Prause
Lektorin: Barbara Fischer
Lektor: Christian Fischer

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Zurück zur Zweiten Station

Die vierte Station finden Sie hier an dieser Stelle ab dem 1. März 2021.

Herzlich willkommen!

Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der katholischen Gemeinde St. Joseph in Essen Katernberg. Auf dem Weg zu einer neuen Gemeinde aus ehemals drei Pfarreien und jetzt eingebunden in die große Pfarrgemeinde St. Nikolaus ist uns deutlich geworden, dass die Vernetzung unter Menschen das Wichtigste beim Zusammenwachsen ist. Was liegt näher, als das World Wide Web dabei zu nutzen.

Machen Sie mit und informieren Sie sich hier über uns! Viel Freude beim surfen wünscht Ihnen

der Gemeinderat St. Joseph

Live-Stream der Messe vom Zweiten Fastensonntag

Am 1. März, dem Zweiten Fastensonntag hören wir im Evangelium, wie Gott sich zu seinem Sohn bekennt: „Es erscholl eine Stimme aus der Wolke: Dieser ist mein geliebter Sohn.

An diesem Sonntag gibt es eine live-Übertragung des Gottesdienstes aus unserer Pfarrgemeinde. Sie kommt aus der Kirche Heilige Schutzengel und beginnt um 10:30 Uhr.

Zelebrant: Pastor Christoph Wertenbroch
an der Orgel: Simone Hirsch-Bicker

Die Ausgabe von Überraschungstüten in unserer KOT geht weiter!

Leider muss die KOT St. Joseph noch immer geschlossen bleiben.

Neben der Einzelbetreuung, die am Montag, Mittwoch und Donnerstag möglich ist, werden weiterhin jeden Montag in der Zeit von 12:00 – 15:00 Uhr Überraschungstüten an die Kinder verteilt.

Dies bietet Abwechslung und wird von einigen Kindern mittlerweile jeden Montag herbeigesehnt und  pünktlich wahrgenommen. Die Angebote (Bastelvorlagen, Ausmalbilder usw.) wecken die Neugierde und werden gerne angenommen. Zudem werden natürlich Geburtstagstüten an unsere Geburtstagskinder verteilt.

Ein besonderes Dankeschön gilt unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterin. Sie backt nicht nur kleine Leckereien, sondern verpackt diese auch noch liebevoll wie man auf den Fotos sehen kann.

Sobald eine generelle Öffnung der KOT St. Joseph wieder möglich ist, gibt es hier genauere Informationen dazu!

Bis dahin ganz liebe Grüße von

Monika Groschinski und dem Team der KOT St. Joseph

Weitere Informationen zu unserer KOT gibt es hier.

Einladung zum Weltgebetstag 2021

Liebe Frauen (und ganz genauso auch liebe Männer), die Sie an der Ökumene und am Weltgebetstag interessiert sind,

als wir im letzten Jahr im März in der Kirche Hl. Geist den Weltgebetstag aus Simbabwe gefeiert haben, wurden gerade die ersten Warnungen laut, die auf eine Ausbreitung der Corona Infektion hinwiesen. Mit Vorsicht und trotzdem mit viel Freude an Gesang, Information und Begegnung haben wir den Gottesdienst gefeiert und unser Zusammensein bei einer Tasse Kaffee genossen.

Niemand hätte sich vorstellen können, wie sehr wir zum eigenen Schutz und aus Fürsorge für andere, unser Leben einschränken mussten und müssen.

In diesem Jahr wollen wir in Zeiten der Krise tapfer etwas ganz Neues wagen.

In Absprache mit den verantwortlichen Frauen aus Hl. Geist und den evangelischen Gemeinden in Katernberg wollen wir am gewohnten Tag (5. März, dem ersten Freitag im Monat) und zur gewohnten Uhrzeit (ab 15:00 Uhr) die Kirche Sankt Joseph für zwei Stunden öffnen.

Die üblichen Hygienemaßnahmen müssen dabei berücksichtigt werden: Eintragen in eine Anwesenheitsliste, Tragen einer FFP2-Maske, Beachten der Abstandsregeln.

Sie werden die Möglichkeit haben, im Südseeparadies Vanuatu eine Auszeit zu erleben. An verschiedenen Stationen können Sie sich an Hand von Fotos, Musik und Installationen über das Leben und den Glauben der Frauen auf den Inseln im Pazifischen Ozean informieren. Mit den Frauen wollen auch wir uns die Frage stellen: Worauf bauen wir? Und nicht zuletzt wollen wir das Vertrauen, dass das Weltgebetstagsteam uns entgegenbringt, nicht enttäuschen und so rufen wir Sie zu einer Spende auf. Corona darf nicht dazu führen, dass wir im Engagement nachlassen. Unterstützen auch Sie weiterhin Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt. Wenn wir Mädchen und Frauen stark machen, dann kann die Welt hoffentlich besser werden  –  auch in Pandemiezeiten. Als Überraschung wollen wir noch eine kleine Aufmerksamkeit zum Abschluss Ihres Besuchs für Sie vorbereiten. 

Für diejenigen, die den Weg in die Kirche scheuen, werden wir einige Informationen und vielleicht auch einen kleinen Gottesdienst ins Internet stellen, auf die Homepage der Gemeinde St. Joseph.

Außerdem wird an diesem Tag (5. März) um 19:00 Uhr ein Fernsehgottesdienst zum Weltgebetstag auf Bibel-TV gesendet.

Ihre Spende können Sie auch auf das folgende Konto überweisen:
Weltgebetstag der Frauen e.V.
Evangelische Bank EG, Kassel

IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Weltgebetstagsteam Katernberg

Kreuzweg 2021 – Zweite Station

Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur zweiten Station des Kreuzweges.

Bei dem heute verwendeten Orgelstück handelt es sich um die Komposition »Via Crucis« op. 168, Nr. 2 »Jésus est chargé de la croix«, dorisch, Largo von Jean-Marie Plum. Dieser verwendet dabei den Choralhymnus »Vexilla regis prodeunt« (»Des Königs Banner wallt empor«).

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:

°
an der Orgel: Fabian Prause
Lektorin: Gertrud Hesse
Lektor: Peter Hesse

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Zurück zur Ersten Station

Weiter zur Dritten Station

Live-Stream der Messe vom Ersten Fastensonntag

Am 21. Februar, dem Ersten Fastensonntag, berichtet Markus im Evangelium vom 40tägigen Aufenthalt und Fasten Jesu in der Wüste. Dieser Text bildet den biblischen Hintergrund für die Festsetzung der Fastenzeit auf 40 Tage und Nächte.

An diesem Sonntag gab es eine live-Übertragung des Gottesdienstes aus unserer Pfarrgemeinde. Sie kam aus unserer Kirche St. Joseph und begann um 11:30 Uhr.

Zelebrant: Pastor Gerhard Welp
Lektorin: Gertrud Hesse
Orgel und Gesang: Simone Hirsch-Bicker

Kreuzweg 2021 – Erste Station

Jesus wird zum Tode verurteilt

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur ersten Station des Kreuzweges.

Bei dem heute verwendeten Orgelstück handelt es sich um die Komposition »Via Crucis« op. 168, Nr. 1 »Jésus est condamné à mort«, c-moll, Molto moderato von Jean-Marie Plum.

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:

°
an der Orgel: Fabian Prause
Lektorin: Elke Fleer
Lektor: Helmut Fleer

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Weiter zur Zweiten Station

Kreuzweg 2021 – Eine kurze Einführung

Vierzehn Impulse zu den Kreuzweg-Stationen

In diesem Jahr ist es, bedingt durch die Corona-Pandemie, schwierig, Kreuzwegandachten mit vielen Teilnehmern in unseren Kirchen anzubieten. Schon im vergangenen Jahr sind ja deswegen Kreuzwegandachten ersatzlos gestrichen worden. Sicher ist es richtig, die Infektionsrisiken so weit wie möglich zu minimieren, wir wollen aber in diesem Jahr auf jeden Fall einen Kreuzweg anbieten und dafür das Internet nutzen.

Beginnend mit dem 20. Februar können sie deshalb hier an dieser Stelle im Abstand von jeweils drei Tagen insgesamt 14 Impulse zu den einzelnen Stationen empfangen. Dabei wird immer automatisch die aktuellste Station angezeigt. Auch die älteren Stationen werden aber weiterhin über die entsprechenden Links von dieser Seite aus aufrufbar sein.

Insgesamt 28 Sprecherinnen und Sprecher haben sich für den »Kreuzweg 2021« zur Mithilfe bereiterklärt und Herr Fabian Prause hat alle vierzehn Stücke der Kreuzweg-Komposition »Via Crucis« op. 168 des belgischen Serviten-Paters und Komponisten Jean-Marie Plum (1899 – 1944) auf der Orgel eingespielt. Plum hat dieses Werk Ende des Jahres 1939 „für die Opfer des Krieges“ komponiert.

Die in den Impulsen verwendeten Texte stammen, soweit es sich um Bibeltexte handelt, aus der »Gute Nachricht Bibel« (GNB), die in Kooperation der Deutschen Bibelgesellschaft und des Katholischen Bibelwerks entstanden ist. Weitere Texte lehnen sich an den »Misereor Kreuzweg 2020« an, wurden jedoch vorsichtig aktualisiert.

Eigens für den »Kreuzweg 2021« sind alle Kreuzwegstationen aus den Kirchen unserer Pfarrgemeinde, von denen wir noch keine Fotos hatten, aufgenommen worden und die Abbildungen werden in den einzelnen Impulsen gezeigt. Vielleicht kann den Zuschauern aus unserer Pfarrei dadurch ein bisschen „Heimat“ geboten werden und die Zuschauer von auswärts erhalten einen kleinen Eindruck von der Vielfalt unserer Kirchen.

Sie sind herzlich eingeladen, an unserem »Kreuzweg 2021« teilzunehmen, und wir würden uns freuen, wenn Sie auch in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis auf das Angebot hinweisen würden.

Die bis jetzt veröffentlichten Impulse finden Sie unter den folgenden Links:

Wenn Sie sich für die Kreuzwegstationen in den Kirchen unserer Pfarrei interessieren, so können Sie hier entsprechende Informationen erhalten:

Der Kreuzweg unserer Kirche Sankt Joseph ist auf dieser Homepage dokumentiert und kann hier abgerufen werden.

Ebenfalls auf diesen Seiten dokumentiert ist der Kreuzweg aus der Kirche Heilig Geist. Er kann hier abgerufen werden.

Der Kreuzweg der Kirche Sankt Nikolaus wurde am Karfreitag 1929 feierlich eingeweiht. Über einen Zeitraum von neun Jahren fertigte der Bildhauer Heinrich Püts aus Wiedenbrück vierzehn farbige Holzreliefs an, die den Passionsweg Christi darstellen. Heinrich Püts (1882 – 1962) stammte aus den Niederlanden. 1912 machte er sich mit einer eigenen Werkstatt für sakrale Holz- und Steinbildhauerei selbständig. Er war nicht nur bis zu seinem Tode als Holz- und Steinbildhauer tätig, er arbeitet auch mit Keramik.

Die intensive Farbigkeit und großflächige Ausführung der Figuren − die größte misst 1,50 Meter − verleiht den Reliefs eine Fernwirkung, die eine Betrachtung auch aus größerem Abstand ermöglicht. Im Folgenden können Sie sich die Stationen ansehen:

Die Majolika-Relieftafeln der Kirche Heilige Schutzengel, 1937 gefertigt, stammen ebenfalls vom Bildhauer Heinrich Püts.

Bei der Majolika-Technik wird die fertig geformte Keramik bei mäßiger Temperatur einem ersten Brand ausgesetzt. Dann wird sie mit einer opak-weißen Zinnglasurschicht bedeckt, die in ungebranntem Zustand stark aufsaugend einen idealen Untergrund für die dann aufgetragenen Unterglasurfarben bietet. Beim zweiten Brand verschmelzen Glasur und die jetzt leuchtend werdenden Farben zu einer glänzenden, wasserdichten und dauerhaften Außenhaut, die Jahrhunderte überdauern kann, ohne dass die Farben ihren Glanz verlieren. Sehen Sie im Folgenden die einzelnen Stationen:

Der Kreuzweg der ehemaligen Kirche Sankt Albertus Magnus wurde 1966 zum zehnten Weihejubiläum der ersten Albertus-Magnus-Kirche durch Pfarrer Lange angeschafft. Dieser legte Wert darauf, dass die Darstellungen schlicht aber eindrucksvoll und einfühlsam das Geschehen der Passion darstellen sollten. Der Entwurf für die Holztafeln stammte von dem Münsteraner Bildhauer Hans Wehrenberg (1909 – 2002). Nach dem Neubau der (zweiten) Albertus-Magnus-Kirche wurden die vorhandenen Kreuzweg-Tafeln dort an einem Eisengestell rechts vom Altar an der Seitenwand aufgehängt. Auch diese Stationen können Sie im Folgenden anschauen:

Der Kreuzweg in der Kirche Sankt Elisabeth ist der jüngste in unserer Pfarrgemeinde. Er wurde im Frühjahr 1997 in der Kirche angebracht. Der Künstler Willi Dirx aus Wuppertal, der auch das Altarkreuz in St. Elisabeth anfertigte, wurde mit der Erstellung beauftragt. Der Kreuzweg umfasst, wie die Kreuzwege von Sankt Joseph und Heilig Geist, auch die 15. Station »Auferstehung Jesu«. Alle Stationen werden im Folgenden gezeigt:

Aktuelle Angebote in der KOT St. Joseph

Seit dem 18. Januar 2021 werden immer montags Überraschungstüten an Kinder verteilt! Alle Kinder können sich zwischen 12:00 – 15:00 Uhr eine Tüte pro Kind abholen. In den Tüten sind kleine Bastelangebote (mit Material und Anleitung), Ausmalbilder, kleine Geschenke, Rätselseiten, Geschichten oder Mandalas.

Jetzt können wir unser Angebot an die Kinder ergänzen, indem wir Einzelbetreuung anbieten. Die Kinder, die Hilfe bei ihren Aufgabenblättern aus der Schule benötigen, können einen Termin in der KOT St. Joseph vereinbaren. Dann haben sie die Möglichkeit mit den Arbeitsblättern für jeweils ca. 45 Minuten einzeln in die KOT zu kommen. Je nach Bedarf wird dieses Angebot am Montag, Mittwoch oder Donnerstag in der Zeit von 11:00 – 15:00 Uhr stattfinden. Termine müssen vorher vereinbart werden, entweder persönlich an einem Montag (s. o.) mit ausgefüllter Anmeldung oder telefonisch unter 0201 / 436 46-61.

Für die Einzelbetreuung werden medizinische OP-Masken für die Kinder zur Verfügung gestellt. Die Mitarbeiterinnen tragen selbstverständlich auch OP- bzw. FFP2-Masken.

Wir freuen uns, dieses Angebot machen zu dürfen! Vielleicht sehen wir uns ja demnächst mal wieder in der KOT St. Joseph!

Bis dahin ganz liebe Grüße von

Monika Groschinski und dem Team der KOT St. Joseph

Weitere Informationen zu unserer KOT gibt es hier.

Aschermittwoch – Ashes to go

In diesem Jahr wird es in unserer Pfarrei St. Nikolaus einen „Aschermittwoch to go“ oder auch „Ashes to go“ geben, das heißt, wir werden vor oder vielleicht auch in den Kirchen und vor der Nikolauskirche stehen und den Menschen in etwas ungewohnter Weise Asche auf das Haupt streuen oder ihnen Asche geben, damit sie sich selber ein Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen können. Das ist ungewohnt und anders als in den vergangenen Jahren, aber eine Möglichkeit, die Menschen ohne einen Gottesdienst auf die Fastenzeit einzustimmen.

Vor der Kirche St. Nikolaus: 11:00 – 12:00 Uhr
Kirche St. Joseph: 16:00 – 18:00 Uhr
Kirche Hl. Schutzengel: 16:00 – 18:00 Uhr
Kirche St. Elisabeth: 16:00 – 18:00Uhr