Willkommen

Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der katholischen Gemeinde St. Joseph in Essen Katernberg. Auf dem Weg zu einer neuen Gemeinde aus ehemals drei Pfarreien und jetzt eingebunden in die große Pfarrgemeinde St. Nikolaus ist uns deutlich geworden, dass die Vernetzung unter Menschen das Wichtigste beim Zusammenwachsen ist. Was liegt näher, als das World Wide Web dabei zu nutzen.

Machen Sie mit und informieren Sie sich hier über uns!

Viel Freude beim surfen wünschen Ihnen
der Gemeinderat und das Pastoralteam St. Joseph
 

Orgel-SciFi-Nacht in Sankt Joseph - Kunst und Vergnügen pur!


Am 17. November fand in Sankt Joseph die 5. Orgel-Literatur-Nacht statt, und auch diesmal hieß es wieder: Sie sind herzlich eingeladen, den Kirchenraum einmal ganz anders zu erleben!
 
Vermutlich gibt es kaum einen Begriff, der die Bedingungen und Möglichkeiten der Kunst unseres Jahrhunderts universeller definiert als der der Collage. Ja, mit Recht sind Collagen Ausdruck einer zumeist bunten, sinnlichen, genussvollen und schlichtweg interessanten Vielfalt in Form eines vereinheitlichenden Werkes.

Die Meisterleistung einer stilvollen Collage ist auch in diesem Jahr der koordinierenden Kirchenmusikerin der Pfarrei St. Nikolaus, Simone Hirsch-Bicker, und ihrem Team in Form der "Orgel-Literatur-Nacht“ mit dem Fokus „Orgelimprovisationen zu Science-Fiction-Geschichten“ gelungen. In der sehr gut besuchten Kirche überzeugte das Angebot aus Illumination, kunstvoller Orgelmusik und brillanter Rhetorik der talentierten Rezitatoren Astrid Jöxen, Pastor Benedikt Ogrodowczyk und Stefanie Hilgert. Frau Simone Hirsch-Bicker, und das versetzt die Zuhörer immer wieder in Erstaunen, gelang es auch diesmal, renommierte Organisten mit differierenden Stilen zu engagieren: Dominik Giesen, Jörg Stephan Vogel und Ansgar Wallenhorst. (Nähere Informationen zu den Organisten finden Sie hier.) Helmut Fleer sorgte darüber hinaus für eine hilfreiche Einführung in die Werke und Biographien der Autoren.

Unerwähnt soll in diesem Kontext auch nicht der wieder mit viel Liebe vorbereitete und von allen Besuchern gern angenommene Imbiss sein.

Das Publikum, so wurde es zur Freude aller verkündet, darf sich schon jetzt auf eine Fortsetzung der „Orgel-Literatur-Nächte“ am 16. November 2018 freuen.

Sehen Sie im folgenden einige Bilder, die auch in diesem Jahr freundlicherweise von Herrn André Kraß (Krass-Fotos, Essen) zur Verfügung gestellt wurden.

 
In der schön illuminierten Kirche ging es los mit der ersten Geschichte, ... ... "Der kleine Roboter" von Jan David Clavijus. Astrid Jöxen las die vergnügliche Science-Fiction-Satire, während ...
... Dominik Giesen die Handlung und ihre Figuren akustisch vor den Zuhörern aufleben ließ. Niemand wäre überrascht gewesen, wenn durch seine Präsentation des bohrenden Roboters Löcher im Kirchenboden entstanden wären. Die zweite Geschichte, "All-Time-Tours" von Uwe Herrmann, die sich dem Thema Zeitreisen mit einigen überraschenden Wendungen annäherte, ... ... wurde von Pastor Benedikt Ogrodowczyk vorgetragen.
Die Zuhörer verfolgten aufmerksam die Geschichte ... ... und die musikalische Interpretation duch Jörg Stephan Vogel. Wer hätte gedacht, dass der Klingelton eines Smartphones so täusched echt aus der Orgel kommen kann?  Gespannte Zuhörer in der schön ausgeleuchteten Kirche ...
hörten dann die letzte Geschichte, das schon fast klassische Roboter-Märchen "Zifferotikon" des Altmeisters Stanislaw Lem. Stefanie Hilgert, die diesmal schon zum fünften Mal ihr Können am Mikrofon zeigte, las, ... ... während Ansgar Wallenhorst die Stockmann-Orgel ertönen ließ.
 
 
 

Allerheiligen 2017 - Erste ökumenische Gräbersegnung auf unserem Friedhof

 

Am diesjährigen Allerheiligenfest wurde die traditionelle Andacht auf unserem Friedhof mit anschließender Segnung der Gräber zum ersten Mal ökumenisch begangen. Diakon Franz-Stephan Bungert gedachte gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Jens Kölsch-Ricken der Verstorbenen. Zu dieser Gelegenheit wurde auch der neue Grabstein für unseren verstorbenen Pastor Bernhard Jakschik fertiggestellt und auf der Priestergruft platziert. Sehen Sie hier Bilder der Feierstunde, die uns freundlicherweise von Frau Barbara Fischer zur Verfügung gestellt wurden.