Weltgebetstag 2012

Am 2. März luden Frauen aus Malaysia und aus Katernberg zum Gottesdienst in die Kirche St. Joseph. Über hundert Frauen folgten dieser Einladung. „Steht auf für Gerechtigkeit“ lautete das Thema.

Die malaiischen Frauen haben zusammen mit dem Propheten Habakuk zu Gott um Hilfe gerufen. Im Gottesdienst wurde das durch ein Anspiel verdeutlicht. Die zweite Lesung stellte das Gleichnis Jesu von der Witwe und dem ungerechten Richter in den Mittelpunkt. Uns Frauen wurde klar, dass Mut, Beharrlichkeit und Vertrauen zum Erfolg führen.

Im Gottesdienst konnten wir gemeinsam die schönen Lieder aus Malaysia singen, die bei den Informationsveranstaltungen in der Vorwoche geübt worden waren.  Um unsere Hilfe nicht nur mit Worten im Gebet auszudrücken, sondern sie konkret werden zu lassen, erfolgte auch eine Kollekte. Wie immer werden mit diesem Geld viele Projekte für Frauen in der einen Welt unterstützt. (Nachzulesen auf www.weltgebetstag.de) Nach dem Segen war Gelegenheit, das gestaltete Bild auf den Stufen vor dem Altar (siehe unten) zu betrachten. Es spiegelte das Land Malaysia in seiner Vielfalt wieder durch Farben, Blumen, Obst, Gewürze und Tee.

Im Gemeindezentrum wartete schon der Kaffee und der Kuchen auf die Gäste des Weltgebetstages. Aber auch hier haben wir uns noch einmal mit einem Problem aus Malaysia beschäftigt. Die Frauen baten um Unterstützung um ihrer Regierung eine Petition vorzulegen, die diese auffordert Hausangestellte (auch aus anderen Ländern) als Arbeitnehmerinnen anzuerkennen und die ILO-Konvention 189, die gesetzliche Regelungen von Arbeitsverträgen u. Ä. vorsieht, zu unterschreiben. Viele Katernberger Frauen sind dieser Aufforderung gerne gefolgt.

Im kommenden Jahr werden wir den Weltgebetstag wieder in der evangelischen Kirche am Markt feiern. So wird die Ökumene der Frauen weiter Bestand haben und wir können wieder informiert beten und betend handeln.