Sternsingeraktion 2013

Sternsinger aus St. Joseph unterwegs für Kinder in Not  

Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Am Samstag, dem 5. Januar 2013, sind die Sternsinger unserer Gemeinde wieder unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+13“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Katernberg und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit!“ heißt das Leitwort der 55. Aktion Dreikönigssingen, das aktuelle Beispielland ist Tansania. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. 

Die Sternsinger wollen alle besuchen, die sich in die Listen eingetragen haben, die in unseren Kirchen St. Joseph und Hl. Geist und im Gemeindebüro ausliegen. Bitte tragen Sie sich ein! Wegen der Größe des Gemeindegebietes schaffen die Sternsinger es nicht, während der Aktion alle Haushalte zu besuchen.

Bundesweit beteiligen sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 55. Aktion Dreikönigssingen. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet, die inzwischen die weltweit größte Solidaritätsaktion ist, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.200 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Mit dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Für Gesundheit in Tansania und weltweit“ machen die Sternsinger deutlich, dass Kinder überall auf der Welt das Recht auf medizinische Versorgung haben. Die Finanzierung von Gesundheitsstationen in ländlichen Gegenden, die Unterstützung von Vorsorgeuntersuchungen und kostenfreier Behandlungen von Mädchen und Jungen in medizinischen Einrichtungen, die Förderung von Aufklärungsprogrammen in den Bereichen Hygiene, Ernährung und Prävention, die Anschaffung von medizinischem Gerät oder die Ausbildung von Ärzten und Krankenpflegern – zahlreiche Projekte werden von den Sternsingern im Themenbereich bereits unterstützt.

Doch nicht nur die Kinder in den Projekten in Tansania profitieren vom Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten, in Flüchtlingslagern oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in gut 110 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Gemeinsam mit ihren jugendlichen und erwachsenen Begleitern werden sich auch die Sternsinger aus Katernberg auf ihre Aufgabe vorbereiten. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten.

Unsere Jungen und Mädchen freuen sich auf einen Besuch bei Ihnen und danken Ihnen schon jetzt herzlich für die freundliche Aufnahme.

Bei der letzten Aktion haben sich über 40 Kinder in 12 Gruppen an der Aktion beteiligt. Wir hoffen, dass in diesem Jahr wenigstens genauso viele Kinder mitmachen. Wir treffen uns zur Vorbereitung und zum Ausprobieren der Gewänder am Freitag, dem 4. Januar, um 15 Uhr (Ende: 17:30 Uhr) im Gemeindezentrum, Termeerhöfe 10.

Natürlich werden auch dieses Mal viele Jugendliche und Erwachsene benötigt, die die Sternsingergruppen auf ihren Runden begleiten, die im Gemeindezentrum ein Mittagessen kochen und auf andere Weise helfen, dass das Dreikönigssingen ein Erfolg wird.

Wer mitmachen möchte, melde sich vorher im Gemeindebüro (Tel.: 436 460) oder in der Sakristei oder komme zum Vorbereitungstreffen am 4. Januar um 15:00 Uhr und natürlich zur Aktion selbst am 5. Januar. Beginn ist dann um 8:30 Uhr im Gemeindezentrum St. Joseph, Termeerhöfe 10.

Pastor Bernhard Jakschik
Matthias Röcken