2. Orgelkonzert „Karneval der Tiere“

Tierisch witzig…  

… ging es in St. Joseph bei der großen zoologischen Fantasie für Orgel zu vier Händen und vier Füßen zu.

Jörg Hilbert, allen Kindern bekannt durch seine Geschichten vom „Ritter Rost“, präsentierte eine etwas andere Form von „Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns.

Mit seinen teils leise ironischen, teils köstlich sarkastischen Gedichten und den trefflichen Zeichnungen – ebenfalls von ihm stammend – brachte er sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen im Publikum immer wieder zum Schmunzeln.

Passend dazu begleitet wurde er von den beiden Organistinnen, Sabine Rosenboom und Ingeborg Deck. Sie gaben gekonnt und in klanglich bunter Vielfalt auf der Orgel die bekannten Melodien der einzelnen Figuren wieder – egal ob es sich dabei um die „pupsend, piepsende Vogel-Piepsshow“ handelte, den „verstimmten Pianisten“ oder den „hungrigen Löwen“, der gar am Ende noch den Erzähler auffraß. 

Am Ende des Konzertes zeigte der lang anhaltende Beifall der ca. 90 Besucher, dass das Erlebnis sowohl bei Klein, als auch bei Groß einen ‚tierischen‘ Eindruck hinterlassen hatte.

Nach dem Konzert waren alle Kinder noch eingeladen, mit auf die Orgelbühne zu kommen, sich die Orgel mal von nahem anzusehen und sich von Simone Hirsch-Bicker (Koordinierenden Kirchenmusikerin der Pfarrei St. Nikolaus) erklären zu lassen, wie so ein Instrument überhaupt aussieht und funktioniert.

Außerdem lud Frau Hirsch-Bicker alle Besucher zum 3. Konzert der Reihe, der Orgelmärchennacht am 15. November ein.