KAB-Urgestein Heinz Müller wurde 80 Jahre alt

Der Ehrenvorsitzende der KAB St. Joseph, Heinz Müller, konnte am 27. Dezember 2014 seinen 80. Geburtstag feiern. Heinz Müller trat 1953 der CAJ, der damaligen Jugendorganisation der KAB, bei. Von Beginn an war er ein engagierter Fürsprecher und Mitstreiter für die Belange der Arbeitnehmer, getreu den Zielsetzungen der katholischen Soziallehre.

Rasch wurde er Mitglied des Vorstandes der KAB als Vertrauensmann, Beisitzer und schließlich stellvertretender Vorsitzender unter dem unvergessenen Josef Jöxen. Von 1973 bis 1983 führte er den Verein als 1. Vorsitzender. In seine Amtszeit fiel als Höhepunkt das 100jährige Bestehen der KAB St. Joseph im Oktober 1981. Die einwöchige Festwoche mit einem Pontifikalamt des ersten Bischofs von Essen, Dr. Franz, Card. Hengsbach, wurde unter Müllers Regie ein Glanzpunkt in der Geschichte unserer KAB. Die von ihm entscheidend mitgestaltete Festschrift ist heute noch sehr lesenswert und beinhaltet nicht nur die Geschichte der KAB, sondern die Geschichte der gesamten Gemeinde St. Joseph. Dem Bezirksvorstand der KAB Essen gehörte er lange Jahre an und brachte sich auch dort engagiert ein. Im Jahre 1990 hat ihn die Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden der KAB St. Joseph gewählt. In dieser Position steht er „seiner“ KAB immer noch mit Rat und Tat zur Seite. Die KAB St. Joseph gratuliert ihrem Ehrenvorsitzenden von ganzem Herzen und wünscht ihm Gesundheit und Wohlergehen.