Spendenaufruf am 2. Weihnachtstag erbrachte 350,- € für das „Spatzennest“ Essen

In seiner Predigt am 2. Weihnachtstag, in der er unter anderem einen kleinen Auszug aus Charles Dickens‘ Weihnachtserzählung vorlas, machte Pastor Koopmann auf die Situation von vernachlässigten und misshandelten Kindern aufmerksam. Er erinnerte an die englische Tradition, den 2. Weihnachtstag als Boxing Day, wörtlich übersetzt „Geschenkschachtel-Tag“ zu begehen, an dem Bedienstete von ihren Arbeitgebern Geschenke erhielten, die so genannte Christmas box. Er bat die Besucher, im Anschluss an die Messe in eine solche Box, die an der Krippe aufgestellt war, eine Spende für das „Spatzennest“ zu legen.

Die Kindernotaufnahme „Spatzennest“ in Altenessen existiert bereits seit über 30 Jahren. Sie besteht aus zwei Häusern, in denen jeweils sieben Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren leben. Die Mädchen und Jungen im Spatzennest haben alle traumatische Erlebnisse, wie Vernachlässigung, körperliche oder sexuelle Übergriffe hinter sich.

Offensichtlich fühlten sehr viele Kirchenbesucher sich von der Bitte angesprochen, denn am Ende der Messe kamen so spontan 350,- € zusammen, die durch Pastor Koopmann an das Spatzennest weitergereicht werden.

Allen Spendern sei auch an dieser Stelle, besonders im Namen der Kinder, ein herzliches „Dankeschön“ gesagt!