Unsere KOT St. Joseph schickt den vierten Brief an ihre Kinder

Die Leiterin unsere KOT, Frau Groschinski, schickt in dieser Woche den vierten Brief an die kleinen BesucherInnen, die sonst regelmäßig die KOT besuchen, und hält so Kontakt auch während der Schließung der Einrichtung. Diesmal gibt es jeweils ein Fotopuzzle (Fotos aus der KOT) für das entsprechende Kind und eine kleine Textaufgabe. Außerdem erhält der Brief ein Infoblatt darüber, wie man richtig die Hände wäscht.

Darüber hinaus ist Frau Groschinski damit beschäftigt Mund-Nasen-Schutzmasken zu nähen. Sie hofft, dass die KOT bald, wenn auch möglicherweise unter Auflagen, wie z. B. Schutzmasken tragen, wieder öffnen kann. Dies könnte so aussehen, dass zunächst eventuell nur kleine Gruppen zu bestimmten Zeiten, z. B. 3 mal 5 bis 6 Kinder für jeweils eine Stunde, in die KOT eingelassen werden können. Aber zunächst muss abgewartet werden, was durch die Verantwortlichen in der Politik und im Gesundheitswesen entschieden wird.