Dreiundzwanzigster Sonntag im Jahreskreis

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ So heißt es im heutigen Evangelium.

Mit dieser Zusage will Jesus seinen Jüngern, die offensichtlich auch nicht immer in „Feierlaune“ waren, Mut machen und er will ihnen Zuversicht schenken.

Mut und Zuversicht sind die Dinge, die auch wir brauchen, wenn wir in diesen Tagen nur im kleinen Kreis und unter – vorsichtig ausgedrückt – gewöhnungsbedürftigen Umständen Gottesdienst in unseren Kirchen feiern.

Aber eins können wir uns selbst zum Trost sagen: Nicht die Quantität der Christen zählt, sondern die Qualität der Anwesenheit Christi. Darauf weist auch das obige Bild „Das ist mein Leib“ des malenden Pfarrers Sieger Köder hin.

Das Homepage-Team der st-jupp-Seite wünscht Ihnen, liebe Leser, Mut und Zuversicht, einen guten Sonntag und eine gute Woche.