Die Kirche Heilig Geist

Die Kirche Heilig Geist wurde in den Jahren 1955 bis 1957 erbaut. Die Grundsteinlegung war am 10. Juni 1956. Der Grundstein, ein mächtiger Ruhrsandsteinquader von ca. 200 kg Gewicht, der die Grundsteinlegungs-Urkunde enthält, ist am Hauptportal angebracht. Nach einer Einsegnung am 29. September 1957 erfolgte am 31. August 1958 die feierliche Konsekration.

Erbaut wurde die Kirche von Professor Gottfried Böhm, Sohn des berühmten Kirchenbauers Dominikus Böhm. Er verwirklichte die Idee eines großen Zeltes, das er in die Industrieumwelt in Glas und Beton hineinstellte. Die Architektur des Zeltes aus übergehängten „Tüchern“ folgt dem Wort der Schrift (Hebr. 13, 14): „Wir haben hier keine Stadt, die bestehen bleibt, sondern wir suchen die künftige.“ 

Im Folgenden können Sie sich Bilder der Heilig-Geist-Kirche ansehen, beginnend mit historischen Bildern des ersten Kirchenbaus bis zur heutigen Zeit.