Krippe der ehemaligen Gemeinde Sankt Albertus Magnus

Foto: Helmut Fleer

Zuletzt geändert am 2. Februar 2019