Herzlich willkommen!

Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der katholischen Gemeinde St. Joseph in Essen Katernberg. Auf dem Weg zu einer neuen Gemeinde aus ehemals drei Pfarreien und jetzt eingebunden in die große Pfarrgemeinde St. Nikolaus ist uns deutlich geworden, dass die Vernetzung unter Menschen das Wichtigste beim Zusammenwachsen ist. Was liegt näher, als das World Wide Web dabei zu nutzen.

Machen Sie mit und informieren Sie sich hier über uns! Viel Freude beim surfen wünscht Ihnen

der Gemeinderat St. Joseph

Corona-Impfkampagne jetzt auch im Gemeindezentrum St. Joseph

Um die bundesweite Impfkampagne gegen das SARS-CoV-2-Virus zu unterstützen, hat sich die Kirchengemeinde St. Nikolaus entschlossen, Räumlichkeiten im Gemeindezentrum St. Joseph, Termeerhöfe 10, für den Aufbau eines Impfzentrums in Katernberg zur Verfügung zu stellen. Mehrere Katernberger Ärzte führen dort seit dem 7. April – immer unter der Voraussetzung, dass genügend Impfstoff zur Verfügung steht – Impfungen gegen COVID-19 durch.

Live-Stream der Festmesse vom Ostermontag

ggg
Am 5. April, dem Ostermontag, gab es eine live-Übertragung der Festmesse aus unserer Pfarrgemeinde. Sie kam aus unserer Kirche St. Joseph und begann um 11:30 Uhr.

Zelebrant: Pastor Gerhard Welp
Diakon: Franz-Stephan Bungert
an der Orgel: Simone Hirsch-Bicker

Kreuzweg 2021 – Fünfzehnte Station

Auferstehung Jesu Christi

Wir laden Sie herzlich ein zur Teilnahme an dem Impuls zur fünfzehnten Station des Kreuzweges.

Eine fünfzehnte Station gibt es im „klassischen“ Kreuzweg eigentlich nicht. Aber was wäre von einem Kreuzweg zu halten, der mit dem Tod endet, und nicht die Freude über die Auferstehung Christi zum Ausdruck bringt? Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, auch unseren »Kreuzweg 2021« erst am Ostersonntag mit dieser Osterfreude enden zu lassen.

Da der Komponist Jean-Marie Plum in seiner Komposition »Via Crucis« nur 14 Stationen realisiert hat, greifen wir am Hochfest Ostern auf eine besonders festliche Komposition von Denis Bédard (*1950) zurück, die er im Jahr 2004 geschaffen hat:

Prélude et Toccata sur »Victimae paschali laudes« (Singt das Lob dem Osterlamme)
1. Prélude: Maestoso
2. Toccata: Allegro

Einen Überblick über die in dem Beitrag gezeigten Kreuzweg-Bilder sehen sie hier:

°
an der Orgel: Fabian Prause
Lektor: Andreas Frantzen
Lektorin: Andrea Norpoth

Die verwendeten Texte können Sie hier nachlesen.

Eine kurze Einführung zum »Kreuzweg 2021« finden Sie unter diesem Link.

Zurück zur Vierzehnten Station

Die erste Lesung der Osternacht – Die Erschaffung der Welt

Genesis 1,1 – 2,4a

In jeder Feier der Osternacht ist als erste Lesung der Text vorgeschrieben, mit dem unsere Bibel beginnt und in dem die Erschaffung der Welt als Sechstagewerk Gottes geschildert wird.

Dieser Schöpfungsbericht ist nach übereinstimmender Meinung innerhalb der Bibelwissenschaft kein Versuch einer naturwissenschaftlichen Erklärung. Auch die altorientalischen (vorbiblischen) Gedanken einer Schöpfung durch Sieg der Gottheit über eine Chaosmacht sind der Bibel zwar bekannt, werden jedoch für ihre Schöpfungsgeschichte nicht aufgegriffen. Das Buch Genesis berichtet in schlichten, aber ergreifenden Worten, dass Gott, ohne auf irgendeinen Widerstand zu treffen, in sechs Tagen eine lebensfreundliche Erde aus einer Vorwelt gestaltet, in der kein Leben möglich war. Er ordnet die Kreaturen ihrem Lebensraum Himmel, Meer oder Festland zu, segnet sie und beauftragt sie, ihr Habitat einzunehmen.

Die hier gezeigte Adaption greift auf mittelalterliche Buchillustrationen der einzelnen Schöpfungstage zurück und erweitert diese mit aktuellem Bildmaterial. Bei dem im Hintergrund erklingenden Musikstück handelt es sich um das »Adagio for Strings« von Samuel Barber (1920 – 1981). Es spielt das Detroit Symphony Orchestra unter Neeme Järvi.

Live-Stream der Betstunde am Gründonnerstag

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ggg
seit vielen Jahrzehnten ist es Tradition, in unserer Kirche Betstunden nach der Messe vom letzten Abendmahl anzubieten.

In der Regel begannen diese nach dem Ende der Messe und gingen bis Mitternacht. Im Jahr 2020 sind die Betstunden wegen des ersten Corona-Lockdowns ersatzlos gestrichen worden.

In diesem Jahr haben sich die Menschen, die in den vergangenen Jahren die Betstunden verantwortlich mitgestaltet haben, entschlossen, eine gemeinsame Betstunde um 22:00 Uhr allen am Zusehen oder Mitbeten interessierten Besucherinnen und Besuchern anzubieten und über das Internet zu streamen.

Name fürs neue Pfarreimagazin gesucht

Aus zwei wird eins: Genauso wie die beiden Pfarreien St. Johann Baptist und St. Nikolaus durch die Neugründung der Pfarrei Heilige Cosmas und Damian zu einer Einheit verschmelzen, soll es künftig auch nur noch ein Pfarreimagazin geben. Das Redaktionsteam der Magazine Niko und Quadrat plant bereits die erste gemeinsame Ausgabe, die vor Weihnachten erscheinen soll. Doch wie soll das neue, gemeinsame Magazin heißen?

Bei der Antwort auf diese Frage kann sich jeder beteiligen! Bis zum 30. April kann jedes Mitglied der beiden Pfarreien seinen Namensvorschlag – am besten mit einer kleinen Begründung – einreichen: Ganz einfach per E-Mail an Herrn Christoph Lindemann oder über die Flyer, die in den Foyers aller Kirchen der beiden Pfarreien ausliegen. Im Mai werden die Namensvorschläge dann ausgewertet und das Redaktionsteam trifft die Entscheidung.

Schon jetzt herzlichen Dank an alle, die sich beteiligen!