Die Gemeinde feiert ihr Patronatsfest

Am Sonntag, den 24. März 2019 wurde in unserer Gemeinde das Patronatsfest des Hl. Joseph, dessen Termin eigentlich der 19. März ist, nachgeholt. Das feierliche Festhochamt wurde um 11:30 Uhr in der gut gefüllten Kirche begangen. Die Figur des Pfarrpatrons wurde dazu eigens vom Josephsaltar im linken Seitenschiff in den Chorraum gestellt. Pastor Welp predigte über die Vorbildfunktion des Hl. Joseph, des „Stillen Heiligen“, und lud die Gläubigen ein, sich an seinem Gottvertrauen und seiner Gerechtigkeit zu orientieren.

Im Anschluss an die Messe luden die Messdiener die Gemeinde zu Kaffee und Waffeln in den Vorraum der Kirche unter dem Turm. Von diesem Angebot wurde reichlich Gebrauch gemacht, und so endete das Patronatsfest im „Duftwettbewerb” zwischen Weihrauch und Waffelgeruch mit einem ehrenvollen Unentschieden.

Sehen sie hier einige Bilder vom Festhochamt und dem anschließenden Waffelessen, die uns freundlicherweise von Frau Barbara Fischer zur Verfügung gestellt wurden.

Umbau des Pfarrhauses hat begonnen

Wie berichtet, wird das ehemalige Pfarrhaus von St. Joseph zum Verwaltungszentrum der Pfarrei St. Nikolaus umgebaut.

Wir wollen an dieser Stelle in loser Folge einige Bilder von der Baustelle veröffentlichen, damit Sie sich einen Eindruck vom Umfang der Bauarbeiten machen können.

Bilder vom 19. März 2019:

Bilder vom 13. März 2019:

Bilder vom 8. März 2019:

Das Gemeindebüro St. Joseph wird zum 1. März 2019 geschlossen.

Im November 2017 wurde im Votum zum Pfarreientwicklungsprozess festgelegt: „Das Pfarrhaus St. Joseph wird spätestens 2020 Verwaltungssitz und Pfarrbüro der Pfarrei.“ Dieser Beschluss, der vom Bischof genehmigt wurde, führt dazu, dass das ehemalige Pfarrhaus, das 1889 auf Kosten des damaligen Vikars Joseph Schüller errichtet wurde, jetzt zur Baustelle wird, damit es in Zukunft als Verwaltungszentrum der Pfarrei St. Nikolaus genutzt werden kann.

Während des Umbaus, der voraussichtlich etwa drei Monate dauern wird, kann das Gebäude nicht genutzt werden. Daher muss das Gemeindebüro, manchmal auch als „Kontaktstelle St. Joseph“ bezeichnet, zum ersten März 2019 geschlossen werden.

Über 10 Jahre lang haben hier Ehrenamtliche an drei Tagen in der Woche als Ansprechpartner für die Mitglieder der Gemeinde zur Verfügung gestanden. Sie haben Messintentionen entgegengenommen, haben Produkte aus dem fairen Handel verkauft, haben die Verbände beim Erstellen von Kopien unterstützt und hatten vor allem ein offenes Ohr für die Anliegen der Besucher. Auch hat jeden Dienstag ein Team von acht Helfern im Wechsel die Kollekten der Gemeinde gezählt.

Mit diesen Diensten hat es jetzt ein Ende. Während der Umbauarbeiten steht allen das Pfarrbüro St. Nikolaus für sämtliche Anliegen zur Verfügung (Tel.: 0201 / 899 160). Voraussichtlich zu Beginn des Sommers wird dann der Umzug des Pfarrbüros nach Katernberg erfolgen.

Sollten Sie während des Umbaus Bedarf an Produkten aus dem fairen Handel haben, so können Sie sich entweder nach der Messe am Sonntag oder auch nach der Gemeinschaftsmesse der Frauen am Donnerstag melden. Der Eine-Welt-Kreis wird sich bemühen, Ihnen zu helfen.

Bei dieser Gelegenheit soll nicht vergessen werden, den ehrenamtlichen Helfern im Büro und dem Team der Kollektenzähler ganz herzlich zu danken. Ohne ihr Engagement wäre es nicht möglich gewesen, das Gemeindebüro als Anlaufstelle offen zu halten. Vergelt’s Gott!

Große Beteiligung beim Neujahrsempfang

Am 20. Januar fand in St. Joseph der Neujahrsempfang für die Gemeinde statt. Er begann mit der Festmesse um 11:30 Uhr, die in diesem Jahr besonders musikalisch gestaltet war. Sarah Haiduk, die auch schon bei der Christmette 2018 an der Orgel zu hören war, begleitete nicht nur den Gemeindegesang, sondern auch ihren Bruder Jonas, der Geige spielte, sowie den Gesang ihrer Mutter Susanne.

Pastor Gerhard Welp zelebrierte den feierlichen Gottesdienst und lud die Gemeinde herzlich zur anschließenden Begegnung ins Gemeindezentrum ein.

„Große Beteiligung beim Neujahrsempfang“ weiterlesen

Der neue Pastor Gerhard Welp nimmt seinen Dienst in der Pfarrei auf

Im Januar hat Pastor Gerhard Welp seinen Dienst im Seelsorgeteam der Pfarrei St. Nikolaus aufgenommen. Bei seiner Einführung am 6. Januar in St. Joseph erklärte Pfarrer Linden, dass ein wesentlicher Schwerpunkt der Tätigkeiten von Pastor Welp in der Gemeinde St. Joseph liegen wird. Daher hat Pastor Welp auch sein Büro im Joseph-Schüller-Platz 3, der ehemaligen Kaplanei. Er ist dort unter der Rufnummer +49 (0)201 316 896 20 zu erreichen.

„Der neue Pastor Gerhard Welp nimmt seinen Dienst in der Pfarrei auf“ weiterlesen

Großartiger Einsatz der Sternsinger

Mädchen und Jungen aus Katernberg sammeln über 9.700 Euro

Es ist ein tolles Erlebnis, da sind sich alle Sternsinger der Gemeinde St. Joseph einig. Auch wenn es manchmal ganz schön anstrengend war, am Ende konnten die Sternsinger sehr stolz auf ihren Einsatz sein, denn 9.738,10 Euro kamen bei der Sammlung in Katernberg zusammen. Kinder helfen Kindern – das Sternsingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder, und die Mädchen und Jungen aus St. Joseph gehören dazu!

Am Samstag, dem 5. Januar 2019 und an ein paar Extraterminen – insbesondere für die Pflegeheime in unserer Gemeinde – waren 52 Mädchen und Jungen sowie 19 jugendliche und erwachsene Begleiter unterwegs zu den Menschen. Die Aufkleber mit den Zeichen „20*C+M+B+19“ an den Haustüren zeugen davon, wie viele Menschen die Sternsinger empfangen haben.

„Großartiger Einsatz der Sternsinger“ weiterlesen

Ökumenische Feier des Jahreswechsels an Silvester und Neujahr

Der Jahreswechsel wurde in Katernberg in diesem Jahr ökumenisch begangen. Begonnen wurde am Silvester-Abend um 18:30 Uhr in der Kirche Heilig Geist. Im Anschluss an ein kleines Orgelkonzert von Frau Pesti mit Musik zur Weihnachtszeit und zum Neuen Jahr begrüßten Diakon Franz-Stephan Bungert und der evangelische Pfarrer Jens Kölsch-Ricken die Christen der Katernberger Gemeinden, die das alte Jahr in der Kirche verabschieden wollten. Einige wichtige Ereignisse des vergangenen Jahres wurden ins Gedächtnis gerufen und Pfarrer Kölsch-Ricken predigte über die Jahreslosung für das Jahr 2019: „Suche den Frieden und jage ihm nach!“ Nach dem Segen, den beide Seelsorger gemeinsam erteilten, endete die Feier mit dem zusammen gesungenen „Te Deum“, Großer Gott wir loben dich.

„Ökumenische Feier des Jahreswechsels an Silvester und Neujahr“ weiterlesen

Spendenaufruf am 2. Weihnachtstag erbrachte 350,- € für das „Spatzennest“ Essen

In seiner Predigt am 2. Weihnachtstag, in der er unter anderem einen kleinen Auszug aus Charles Dickens‘ Weihnachtserzählung vorlas, machte Pastor Koopmann auf die Situation von vernachlässigten und misshandelten Kindern aufmerksam. Er erinnerte an die englische Tradition, den 2. Weihnachtstag als Boxing Day, wörtlich übersetzt „Geschenkschachtel-Tag“ zu begehen, an dem Bedienstete von ihren Arbeitgebern Geschenke erhielten, die so genannte Christmas box. Er bat die Besucher, im Anschluss an die Messe in eine solche Box, die an der Krippe aufgestellt war, eine Spende für das „Spatzennest“ zu legen.

„Spendenaufruf am 2. Weihnachtstag erbrachte 350,- € für das „Spatzennest“ Essen“ weiterlesen

Krippenspiel zur Kinderweihnacht

Alle Jahre wieder…

… und plötzlich war er da: der Tag, auf den schon so viele Kinder warteten, der 24. Dezember 2018, Heilig Abend.

Mutig hatten wir uns in der Vorbereitung für das Thema „die Herbergssuche“ entschieden. Nicht nur, dass das Krippenspiel ganz aktuell nach Katernberg zu Menschen in Jogginghose und zankenden Kindern unterm Tannenbaum entführt, sondern auch die große Zahl an Kindern, die wir brauchten, um es auf die Beine zu stellen, machte uns zunächst unsicher. Doch tatsächlich kamen zum ersten Treffen nicht nur 20 hochmotivierte Kinder, sondern auch sehr engagierte Eltern. Dabei waren sowohl Kindergartenkinder, als auch schon richtig „Große“, die bereits in den letzten Jahren mit dabei waren.

„Krippenspiel zur Kinderweihnacht“ weiterlesen

kfd beteiligt sich an der Aktion „Stifte machen Mädchen stark!“

Unter diesem Motto hat das deutsche Weltgebetstagskomitee dazu aufgerufen, gebrauchte Stifte zu sammeln. Eine Fachfirma recycelt dann das Material und spendet pro Stift einen Cent an den Weltgebetstag.

Mit dem Geld wird ein Team von Lehreren und Psychologen unterstützt, das syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglicht.

„kfd beteiligt sich an der Aktion „Stifte machen Mädchen stark!““ weiterlesen