!!! — Aktuelle Informationen für die Zeit während der Corona-Pandemie— !!!

Wegen der aktuellen Lage gelten zur Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus folgende Regelungen:

Alle Gottesdienste im gesamten Bistum Essen werden seit Montag, den 16. März vorläufig ausgesetzt.

Lesen Sie hierzu den Brief des Bischofs von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck.

Auf der Internetseite des Bistums wird unter diesem Link auf Messen und Verkündigung in Funk und Fernsehen hingewiesen.

Bedingt durch den Ausfall aller Gottesdienste und infolgedessen auch durch den Ausfall aller Kollekten entsteht für die katholischen Hilfswerke eine sehr schwierige Situation. Wir möchten Sie daher inständig bitten, Ihre Spenden für Misereor (ursprünglich vorgesehen für den 28./29. März) und für die Christen im Heiligen Land (ursprünglich vorgesehen als Palmsonntagskollekte am 4./5. April) auch in diesem Jahr nicht zu vergessen! Herzlichen Dank!

Weitere Informationen zu den Kollekten finden Sie unter den folgenden Links:

Jürgen Schmidt, Stadtdechant des Katholischen Stadtdekanats Essen, und Marion Greve, Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Essen, haben alle Kirchengemeinden zu einer ökumenischen Aktion der Solidarität und Ermutigung aufgerufen: Von Donnerstag, den 19. März an – und zunächst bis Ostern – bitten sie die Gemeinden in ihrer Stadt darum, an jedem Tag um 19:00 Uhr fünf Minuten lang die Kirchenglocken zu läuten – verbunden mit der Einladung, eine Kerze zu entzünden, in die Fenster zu stellen und ein Vaterunser zu beten.

Für das „stille Gebet“ bleiben die Kirche St. Nikolaus montags bis freitags von 09:00 – 12:00 Uhr und die Kirche St. Elisabeth montags bis freitags von 16:00 – 18:00 Uhr bis auf Weiteres geöffnet.

Folgende Veranstaltungen müssen leider ausfallen:

  • Alle Elternabende für die Erstkommunion 2020 und 2021
  • Die zwei noch ausstehenden Bibelabende am 26. März und am 02. April
  • Das Treffen der Lektoren/innen und Kommunionhelfer/innen am 31. März
  • Der Alten- und Krankentag am 21. April
  • Die Erstkommunionfeiern am 19. und 26. April sowie am 3. Mai

Es gelten die folgenden verbindlichen Regelungen:

  • Das Gemeindezentrum Termeerhöfe 10 bleibt bis auf Weiteres ausnahmslos für alle Veranstaltungen geschlossen. Infolgedessen fallen auch alle Chorproben sowie alle Termine der Verbände (KAB, kfd, Kolping, ARG etc.) vorläufig aus.
  • Die KOT St. Joseph bleibt ebenfalls geschlossen.
  • Das Pfarrbüro bleibt für den Publikumsverkehr voraussichtlich bis einschließlich 19. April geschlossen, ist telefonisch jedoch zu den Öffnungszeiten erreichbar.
  • Trauerfeiern aus Anlass von Beisetzungen finden bis auf Weiteres nicht in den Kirchen oder Trauerhallen statt, sondern müssen im Freien und nur im engsten Familienkreis gefeiert werden.

Weitere Informationen, insbesondere zu eventuellen neuen Terminen der abgesagten Veranstaltungen, erhalten Sie so schnell wie möglich hier an dieser Stelle.

Weltgebetstag in Katernberg

Beim diesjährigen ökumenischen Weltgebetstag in Katernberg, zu dem Frauen aller Konfessionen einladen und eingeladen sind, trafen wir uns mit ca. 60 Frauen zu einem Gottesdienst in der Kirche Heilig Geist.

Frauen aus Simbabwe stellten uns ihr Leben und ihren Glauben vor Augen. Trotz großer Armut, Unsicherheit und Gewalt in ihrem schönen Land verlieren sie nicht ihren Mut. Sie lassen sich von Gott ermächtigen: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh! Du schaffst das!

Sie rufen uns auf, auch unsere Matten der Bequemlichkeit und Mutlosigkeit aufzunehmen und mit Gott an unserer Seite für heilbringende Veränderungen einzutreten.

Zusätzlich zur traditionellen Kollekte, die Frauenprojekten weltweit zugute kommt, sammelten wir in diesem Jahr Unterschriften. Diese werden in den nächsten Tagen an das Ministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit gesandt, verbunden mit der Bitte, einen Teil der Schulden, die Simbabwe beim deutschen Staat hat, umzuwandeln. Die Regierung von Simbabwe verpflichtet sich im Gegenzug dazu, das Geld in einen unabhängigen Fonds für die Förderung von Gesundheitsprogrammen einzuzahlen. Die entsprechenden Programme werden von Nicht-Regierungsorganisationen der simbabwischen Zivilgesellschaft ausgewählt und umgesetzt. Unterstützt wird dieses Anliegen des Weltgebetstages unter anderem von erlassjahr.de.

Sie können sich hier auch noch online an der Unterschriften-Aktion des Weltgebetstages beteiligen.

Im Anschluss an den Gottesdienst führten wir bei Kaffe und Kuchen in der Unterkirche noch gute Gespräche und frischten alte Kontakte auf.

Wir freuen uns auf den März 2021, wenn wir uns in der evangelischen Kirche am Markt zum nächsten ökumenischen Weltgebetstag treffen.

Sehen Sie im Folgenden einige Bilder, die Elke Fleer gemacht hat.

Fröhlicher Gottesdienst am Karnevals-Sonntag

Um 11:30 Uhr gab es einen außergewöhnlichen Familiengottesdienst in der Kirche Heilig Geist. Die Messdiener trugen Kostüme, Pastor Welp eine Narrenkappe und auch von den Besuchern waren viele kostümiert erschienen. Die ausgesprochen heitere Stimmung wurde von der Band von St. Joseph durch ihre Liedauswahl noch weiter unterstützt. Das Schlussgebet inklusive dem Segen erfolgte in Reimform (siehe beigefügten Text) und im Anschluss an die Messe machten sich die Teilnehmer des Familiensonntags auf den Weg ins Gemeindezentrum zur gemeinsamen Karnevalsfeier.

Sehen Sie hier einige Bilder, die während der Messe von Frau Barbara Fischer gemacht wurden:

Neujahrsempfang in St. Joseph

Der diesjährige Neujahrsempfang fiel zusammen mit dem Tag der vorläufigen Schließung der Gemeindekirche St. Joseph. Aus diesem Anlass gab es zunächst eine Festmesse, die musikalisch gemeinsam vom Kirchenchor St. Joseph (Leitung: Annelie Schweinsberg), dem Chor „Family Singers“ (Leitung: Agnes Pesti), dem Kinderchor St. Nikolaus und St. Joseph (Leitung: Agnes Pesti) sowie der Band St. Joseph gestaltet wurde:




Im Anschluss an die Messe trafen sich die Gemeindeangehörigen im großen Saal des Gemeindezentrums zu einem gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken:




Am Nachmittag gab es dann noch ein Konzert zum neuen Jahr. Das „Trio CONTEMPORANEO“ spielte in der Kirche Werke von Johann Christian Bach, Johann Sebastian Bach, Jan Oskar Bender und Günther Wiesemann. Wir hörten Olga Shonurova (Orgel und Schlaginstrumente), Benjamin Nachbar (Violine und Viola) sowie Günther Wiesemann (Orgel und Schlaginstrumente):

Barbarafeier der KAB St. Joseph am 1. Advent

Am 1. Adventssonntag feierte die KAB St. Joseph traditionell die Schutzpatronin der Bergleute, die Heilige Barbara. Nach der Heiligen Messe – zelebriert von Kaplan Markus Nowag und musikalisch begleitet von der Chorgemeinschaft St. Joseph – und nach einem gemeinsamen Frühstück im Saal des Gemeindezentrums, begann die Feierstunde mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden Klaus Peter Scholz und einem Grußwort von Diakon Bungert. Für einen Festvortrag hatte die KAB dieses Mal Frau Dr. Uta Schmidt vom „Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher“ zu Gast. Sie las aus dem Buch „Hau rein“, dass sie gemeinsam mit Susanne Abeck herausgegeben hat. In diesem Buch sind Erzählungen und Berichte, teils heiter, teils nachdenklich, von Menschen aus unserer Region über den Alltag und die Arbeit über und unter Tage aufgeschrieben.

„Barbarafeier der KAB St. Joseph am 1. Advent“ weiterlesen

Begegnungstermin in St. Joseph für die Angehörigen der Pfarreien St. Johann Baptist und St. Nikolaus

Am Ersten Adventssonntag fand in unserer Kirche der Begegnungstermin statt, an dem den Angehörigen beider Pfarreien, die im kommenden Jahr zusammengelegt werden, die Möglichkeit zum Kennenlernen und miteinander Reden gegeben werden sollte. Eingeladen waren alle zur Hl. Messe um 11:30 Uhr, die von Pastor Rainer Hesse gelesen wurde. Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende von St. Johann Baptist, Herr Michael Rüsing, begrüßte alle GottesdienstbesucherInnen. Im Anschluss an die Messe wurden unter dem Turm Kaffee und Gebäck angeboten. Außerdem bestand für Interessierte die Möglichkeit, an einer Kirchenführung teilzunehmen. Die Kinder wurden zu einer Rallye durch die Kirche eingeladen, bei der es einiges zu entdecken gab.

„Begegnungstermin in St. Joseph für die Angehörigen der Pfarreien St. Johann Baptist und St. Nikolaus“ weiterlesen

Orgel-1001-Nacht

Die siebte Orgel-Literatur-Nacht in Sankt Joseph

Wer erinnert sich nicht an Märchen? Vielleicht haben die Eltern sie vorgelesen, als man klein war. Auch im Kindergarten oder in der Schule haben alle schon einmal Märchen gehört; und im Jahr 2013 war die erste Orgel-Literatur-Nacht in St. Joseph eine Märchen-Nacht, und das Gehörte stammte aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Aber Märchen gibt es nicht nur in Deutschland sondern auf der ganzen Welt – und das schon seit vielen hundert Jahren. Mit den Namen „Ali Baba“, „Aladin“ oder „Harun al-Raschid“ verbinden viele bestimmt Erinnerungen an Erzählungen, die aus der geheimnisvollen Welt des Orient stammten und in denen Geister und Zauberinnen, Bettler und reiche Kaufleute, Schätze und Paläste, Karawanen und mächtige Sultane wesentliche Rollen spielten.

„Orgel-1001-Nacht“ weiterlesen