Organist und Chorleiter Leonhard Schady verstorben

In unseren Ohren klingen noch die Lieder und die musikalischen Werke, die wir mit unserem Chorleiter Leonhard Schady den Menschen zu Gehör gebracht haben. Es muss den Sängerinnen und Sängern heute noch gut tun, wenn sie daran denken: der unermüdliche Einsatz und die viele Geduld von Leonhard. Der dann gesteigerte Einsatz und die Aktivität im Chor waren eine echte Verkündigung. Welch ein Arsenal an Worten und Texten, die gesungen wurden, die frohe Botschaft zu verkünden.

„Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen Jesu.“ Das ist Verkündigung. Der Chor singt für die anderen, aber auch für sich selbst. Er profitiert von dem was er durch die Texte der Lieder verkündet und er kann es für das persönliche Leben wirksam werden lassen.

Mit Gottes Hilfe und mit Zuversicht hat Leonhard seine Aufgaben unter das Motto gestellt, das Pastor Sebastian Nieto dem Chor schon vor dreißig Jahren mit auf den Weg gab. Er zitierte einen Spruch von H. G. Meyer: „Singt, als wäre es das erste Mal.“

Wir sagen unserem Leonhard für sein unermüdliches Engagement von ganzem Herzen Dank. Wir werden ihn nicht vergessen!

Für den „Kirchenchor in Rente“ von Heilig Geist
Hans Aust

Hier können Sie die Todesanzeige für Leonard Schady lesen.

Orgel-1001-Nacht

Die siebte Orgel-Literatur-Nacht in Sankt Joseph

Wer erinnert sich nicht an Märchen? Vielleicht haben die Eltern sie vorgelesen, als man klein war. Auch im Kindergarten oder in der Schule haben alle schon einmal Märchen gehört; und im Jahr 2013 war die erste Orgel-Literatur-Nacht in St. Joseph eine Märchen-Nacht, und das Gehörte stammte aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Aber Märchen gibt es nicht nur in Deutschland sondern auf der ganzen Welt – und das schon seit vielen hundert Jahren. Mit den Namen „Ali Baba“, „Aladin“ oder „Harun al-Raschid“ verbinden viele bestimmt Erinnerungen an Erzählungen, die aus der geheimnisvollen Welt des Orient stammten und in denen Geister und Zauberinnen, Bettler und reiche Kaufleute, Schätze und Paläste, Karawanen und mächtige Sultane wesentliche Rollen spielten.

„Orgel-1001-Nacht“ weiterlesen

Die Chorgemeinschaft Heilig Geist und Heilige Schutzengel der Gemeinde St. Joseph geht in Rente

Der Kirchenchor Heilig Geist wurde am 21. Juli 1949 gegründet und musikalisch geleitet von Herrn Aloys Verfürth. Es trafen sich 28 Damen und 25 Herren, um an vielen Sonntagen und hohen Feiertagen die Messfeiern mit zu gestalten. Aber auch weltliche Musik wurde und wird vom Chor gepflegt und in Konzerten vorgetragen. Angefangen hat das in den 50er Jahren bei Veranstaltungen des Kulturkreises Zollverein. Schon damals sorgte die Zeche Zollverein für kulturelles Leben in Katernberg.

„Die Chorgemeinschaft Heilig Geist und Heilige Schutzengel der Gemeinde St. Joseph geht in Rente“ weiterlesen

Von einer kleinen Idee zu einem großen Chor-Projekt

Dreitägiger Chorworkshop mit Thomas Gabriel endet mit grandiosem Konzert in der Nikolauskirche

Knapp 100 Sängerinnen und Sänger begannen zusammen mit zahlreichen Instrumentalisten am Freitag, den 10. Juni im Gemeindezentrum St. Joseph ein überaus sangesreiches Wochenende. So wurde eine Idee Wirklichkeit, die wie viel Gutes neun Monate Vorlauf hatte.

„Von einer kleinen Idee zu einem großen Chor-Projekt“ weiterlesen

Orgelgruselnacht in St. Joseph

Orgelimprovisationen zu Schauergeschichten von Edgar Allan Poe

 

Aufgrund des großen Erfolges der „Orgelmärchennacht“ im November 2013, lud die Gemeinde St. Joseph (Distelbeckhof 166, 45327 Essen-Katernberg) am Freitag, den 21. November 2014 um 20:00 Uhr wieder zu einem ganz besonderen Orgelkonzert ein. Unter dem Titel „Orgelgruselnacht“ waren Orgelimprovisationen zu schaurigen Erzählungen von Edgar Allan Poe zu hören.

„Orgelgruselnacht in St. Joseph“ weiterlesen

Orgelmärchennacht in St. Joseph

3. Konzert, Freitag. 15. November 2013  

„Lassen Sie sich zu Märchen musikalisch und kulinarisch verzaubern“ hieß es, und …

es war einmal… eine Orgelmärchennacht.

Bereits beim Eintreten in die Kirche wurden die ca. 150 Besucher der Orgelmärchennacht in eine märchenhafte Stimmung versetzt. Im Altarraum standen ein gemütlicher Ohrensessel und ein hübsch dekoriertes Tischchen, von wo aus die Erzähler später ihre Märchen vortragen würden. Daniel Derichs, der an diesem Abend für eine ganz besondere Lichtstimmung sorgte, hatte die Kirche in ein mystisch leuchtendes Grün getaucht.

„Orgelmärchennacht in St. Joseph“ weiterlesen