Wandbehänge mit den Namen der im 2. Weltkrieg Gefallenen und Vermissten

Gefallene der Jahre 1939 – 1944, Foto: Helmut Fleer
Gefallene der Jahre 1944 – 1946 und Vermisste, Foto: Helmut Fleer

Die Wandbehänge wurden ca. 1950 von einem Paramenten-Kreis der Gemeinde gestickt. Wie man anhand der beiden Fotos sehen kann (weiße Stellen), weisen beide Behänge bereits starke Schäden auf. Daher wurden die Behänge abgenommen und denkmalgerecht eingelagert.

Wenn man die Namen der Gefallenen liest, so erkannt man schnell, dass diese Namen auch heute noch häufig vorkommende Namen aus Katernberg und Umgebung sind. Damit sie nicht in Vergessenheit geraten, kann man sie hier nachlesen, einmal für die Gefallenen der Jahre von 1939 bis 1944 und einmal für diejenige der Jahre 1944 bis 1946 und die im Krieg Vermissten.

Damit man trotz der Einlagerung diese wertvollen Arbeiten noch bewundern kann, sind hier auch noch einige Detail-Ansichten zu sehen, die die aufwändigen Arbeiten vor Augen führen. Es handelt sich dabei im Einzelnen um mehrere Darstellungen von Marterwerkzeugen.

Abbildung einer Geißel
Abbildung einer Rute
Abbildung eines Schandpfahles
Abbildung von Hammer und Zange
Abbildung einer Lanze

Zuletzt geändert am