Fest der Heiligen Familie

Die Hirten eilten hin und fanden Maria und Josef
und das Kind, das in einer Krippe lag.

So lautet der Eröffnungsvers am Fest der Heiligen Familie, das wir am heutigen Sonntag feiern. Im Tagesimpuls der Erzabtei Beuron heißt es dazu:

»Für die Familie von heute. Vater, Mutter und Kinder, was kann für sie die Heilige Familie von Nazaret bedeuten? Damals war doch alles ganz anders. Alles? Da war das Kind, das sie liebten: Maria, die Mutter, und Josef, der Vater an Gottes statt. Diese drei waren eins, in Ehrfurcht und Liebe.«

Wie normal es in so einer Familie zugehen kann, hat der unbekannte Glaskünstler des Schmiedefensters im Freiburger Münster um das Jahr 1320 humorvoll dargestellt. Im oben abgebildeten Ausschnitt sieht man eine Szene aus der Weihnachtsgeschichte: Nach Jesu Geburt will ein hungriger Ochse die Windeln des Jesuskindes fressen. Maria zieht das Kind erschrocken zur Seite und Joseph schlägt mit einem Stock nach dem Ochsen.

Lassen wir uns von diesem Humor anstecken und behalten wir trotz aller widrigen Umstände unsere gute Laune und Zuversicht.

In diesem Sinne wünscht Ihnen das Homepage-Team der st-jupp-Seite einen guten Sonntag in der Weihnachtsoktav und noch einige gesegnete Tage im zu Ende gehenden Jahr.

Christmette in Sankt Joseph

Wohl zum ersten Mal in den 130 Jahren, seit denen die Kirche Sankt Joseph in Essen-Katernberg existiert, wird hier an den beiden Weihnachtsfeiertagen keine Heilige Messe gefeiert. Die hohen Infektionszahlen in der jetzigen Corona-Situation machen das unmöglich.

Daher wurde die Entscheidung getroffen, die Christmette, die am Heiligen Abend gefeiert wurde, live über das Internet zu den Menschen unserer Gemeinde und darüber hinaus zu allen Interessierten zu senden. Die Messe beginnt mit der feierlichen Ankündigung der Geburt des Herrn nach dem Römischen Martyrologium, in der eine Datierung der Geburt Jesu seit Erschaffung der Welt vorgenommen wird. Die hier vorgetragene Version stammt von unserem ehemaligen Pfarrer Hans-Hermann Bittger.

Wir hoffen, dass diese Übertragung es vielen Menschen ermöglicht hat, nicht nur zuzuschauen, sondern auch mitzufeiern. Dass dies auch tatsächlich gelungen ist, zeigt uns die hohe Zuschauerzahl, die bisher bei 426 lag.

Wir haben aus dem Livestream eine Video-Kopie erzeugt und ins Internet gestellt, die lediglich um den Vorlauf vor dem eigentlichen Gottesdienst gekürzt worden ist. Hier sehen Sie jetzt diese Kopie der Christmette, die am Heiligen Abend um 20:30 Uhr gefeiert wurde.

Kinderweihnacht in Sankt Joseph

Seit vielen Jahren gehört die Kinderweihnacht in Sankt Joseph zu den festen Bestandteilen des Heiligen Abends. Es war in den vergangenen Jahren immer eine heilige Messe, die sich insbesondere an Familien mit kleinen Kindern richtete, und die auch gerne von den Großeltern der Kinder besucht wurde. Oft haben sich zu der Kinderweihnacht zwischen 600 und 800 Besucher eingefunden.

In diesem Corona-Jahr war eine solche Feier nicht möglich, sie hätte geradezu als Großveranstaltung allen Bestrebungen, die Ansteckungszahlen zu reduzieren, Hohn gesprochen. Es war auch nicht möglich, das Krippenspiel, das normalerweise von (Kommunion)-Kindern während der Feier vorgespielt wurde, in der leeren Kirche aufzuführen. Es wurde deswegen einige Tage vor dem Heiligen Abend, unter Beachtung aller Corona-Regeln, in der Kirche aufgezeichnet. Um die Kinderweihnacht mit dem Krippenspiel trotz der widrigen Umstände zu den Familien zu bringen, haben wir uns entschlossen, sie ohne Besucher in der Kirche stattfinden und über das Internet streamen zu lassen.

Dass die Entscheidung grundsätzlich richtig war, zeigt uns die hohe Zuschauerzahl, die bisher bei 712 lag. Leider gab es bei der Übertragung noch einige technische Probleme, so liefen z. B. Ton und Bild immer noch geringfügig auseinander.

Wir haben aus dem Livestream eine Video-Kopie erzeugt und ins Internet gestellt, die lediglich um den Vorlauf vor dem eigentlichen Gottesdienst gekürzt worden ist. Hier sehen Sie jetzt diese Kopie der Kinderweihnacht mit dem Krippenspiel, die am Heiligen Abend um 16:00 Uhr gefeiert wurde.

Messe am vierten Adventssonntag

Weil wir die Gottesdienste, die für den Heiligen Abend geplant waren, auch live im Internet zeigen wollten, haben wir – sozusagen als Generalprobe und ohne große Vorankündigung – die Messe am vierten Adventssonntag live übertragen. Naturgemäß gab es dabei noch einige technische Probleme, insbesondere laufen Ton und Bild zeitweilig asynchron. Trotzdem wurde der aufgezeichnete Stream von 105 Zuschauern angesehen und viele haben uns gesagt, dass sie, trotz der Mängel, einen guten Eindruck vom Gottesdienst erhalten hätten.

Wir haben aus dem Livestream eine Video-Kopie erzeugt und ins Internet gestellt, die lediglich um den Vorlauf vor der eigentlichen Messe gekürzt worden ist. Auch diese Kopie wurde (mit Stand vom 11.01.2021) von weiteren 233 Zuschauern aufgerufen.

„Messe am vierten Adventssonntag“ weiterlesen